Aktuelles aus dem Konversionssenat

Ehemalige US-Offizierssiedlung:

Parallel zu den Ankaufsverhandlungen mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben BiMA läuft derzeit die Aufstellung eines Bebauungsplans fur das Areal zwisvhen Autobahn A 73 – Põdeldorfer Straße und Kastanienweg. Der Senat billigte das Ergebnis aus der ersten Beteiligung der Bürger und Träger öffentlicher Belange. CSU-Sprecher Neller machte den Willen der CSU deutlich, dass die dortigen Hauser baldmöglichst dem Wohungsmarkt zur Verfügung gestellt werden.

Geh- und Radweg Põdeldorfer Straße:

Nato-Siedlung wie auch die Aufnameeinrichtung werden über einen neu zu errichtenden Geh- und Radwegzwischen Birkenallee und Kastanienweg besser angebunden. Die CSU hofft, dass nun auch das Bushaltestellen häuschen im Kastanienweg bald errichtet wird. Im Senat forderte Neller, dass der neue Zugang der Aufnameeinrichtung von der Põdeldorfer Straße entsprechende Infrastruktur erhält,  damit die Anwohner in Birkenallee und Kapellenschlag zukünftig von nachteiligen Auswirkungen des dortigen Besuchsverkehrs, wie beispielsweise „Wildpinkeln“ etc. , verschont bleiben.

Lagarde-Kaserne:

Erfreut zeigte sich die CSU-Fraktion dass sich die Erwerbsverhandlungen für dieses Areal positiv gestalten. Neben diversen Nutzungen wie Digitales Gründerzentrum,  Cyber-crime-Staatsanwaltschaft und Kultur betonte Peter Neller die Wichtigkeit der Wohnnutzung fur dieses Areal. Einhellige Meinung war, dass zumindest ein Teilgebiet im nordwestlichen Areal bei der Bereitschaftspolizei moglichst rasch einer Wohnbebauung zugeführt wird, um der Wohnungsknappheit effizient zu begegnen. Hier konne man nicht eine vollständige Aufplanuug der gesamten Lagarde abwarten, da dies ja Jahre dauern könne.

Die vorgelegte Entwurfsplanung fur das digitale Gründerzentrum,  welche einen neuen Eckbaukõrper am Berliner Ring in Anschluss an die alten Ziegelsteinbauten entlang der Zollnerstraße vorsieht wurde gebilligt.  Die Kosten hierfür bewegen sich innerhalb der ersten Schätzung mit Sicherheitszuschlag.