CSU Bamberg

Besuch von MdL Gudrun Brendel-Fischer

Datum : 29.06.2018          Zeit: 15:00 – 17:00

Veranstaltungsort: MTV Bamberg, Jahnstraße 32

Besuch von MdL Gudrun Brendel-Fischer, Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt.

 

Pfarrfest Sankt Gangolf

Vor dem Beginn des Pfarrfestes Sankt Gangolf fand der Fest- und Umzugsgottesdienst in Hl. Grab statt, der vom Pfarrer Marcus Wolf gestaltet wurde. Gottesdienstbesucher gingen mit Prozession in die renovierte Gangolfskirche. Mit dabei waren – neben anderen – auch CSU-Stadträte Elfriede Eichfelder , Michael Kalb und You Xie.

Weiterlesen»

Wildensorger Kirchweih

Am Samstag, 16. Juni 2018, 16:45 Uhr wurde der Kirchweihbaum vor Gasthaus Heerlein in Begleitung von den Don Bosco Musikanten aufgestellt. Monika Hoh, Vorsitzende des Bürgervereins Wildensorg eröffnete die Wildensorger Kirchweih. Mit dabei waren – neben anderen – auch Bürgermeister Dr. Christian Lange, CSU-Stadträtin Anne Rudel und SPD-Stadträtin Karin Gottschall sowie Dieter Gramß, Vorsitzender des Bürgervereins Wunderburg. Am Abend spielen die Oldie Schänder im Garten des Gasthaus Heerlein und Montag, um 18 Uhr erfolgt Hahnenschlag.

Bezirkstagskandidat Thomas Söder in Gaustadt

Bezirkstagskandidat, Hallstadter Bürgermeister Thomas Söder hat sich heute Abend bei Pizzeria Trieste (Gaustadter Hauptstraße 92, 96049 Bamberg) vorgestellt. Söder bedankte sich bei der Gastgeberin Katja Hipelius (CSU-Ortsvorsitzende Gaustadt) und Herrn Wolfgang Heim (Ortsvorsitzender Nord). Mit dabei war – neben anderen – auch CSU-Stadtrat  You Xie.

Weiterlesen»

Das 21. Lindenfest des Bürgervereins Gangolf

Das Lindenfest in Theuerstadt wurde dieses Jahr durch den dritten Bürgermeister Wolfgang Metzner eröffnet. Mit dabei waren – neben anderen – auch die CSU-Stadträte Dr. Helmut Müller und  You Xie  sowie Monika Hoh (Vorsitzende des Bürgervereins Wildensorg).

Weiterlesen»

Bezirkstagskandidat Thomas Söder bei der SENIOREN-Union Bamberg-Stadt

SENIOREN-Unions Kreisvorsitzender Karl Heinz Burger konnte zum Juni-Stammtisch als Referenten unseren Bezirkstagskandidaten, den Hallstadter Bürgermeister Thomas Söder, begrüßen. Klare Aussagen, Engagement und Zukunftsblick:

Weiterlesen»

Soziokulturelles Quartier für Bamberg-Ost?

Der heutige Konversionssenat bot von der Themenpalette wenig Neues. Die CSU-Fraktion begrüßte die Begrenzung der Kapazität des neuen Ankerzentrums für Flüchtlinge an der Pödeldorfer Straße auf aktuell 1500, wobei natürlich eine weitere Absenkung der Zahl wunschwert wäre.  Der Teufel stecke jedoch im Detail, so Sprecher Peter Neller.  So sei maßgeblich welche Nationalitäten dort untergebracht werden und wie man versuche, Konfliktpotentiale, wie sie bei so viel Menschen mit geringer Bleibeperspektive auf engstem Raum naturgemäß vorkommen, in Griff zu bekommen. Hier sei auch viel Fingerspitzengefühl von der Regierung von Oberfranken gefordert.

Weiterlesen»

Bewegende Privataudienz beim Heiligen Vater

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder wurde von Papst Franziskus zu einer Privataudienz im Vatikan empfangen.

„Es war ein sehr bewegendes Gespräch“, sagte Söder nach dem Vier-Augen-Gespräch mit dem Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche. Weiter kündigte er ein Hilfsprogramm für Obdachlose in Großstädten an: „Ein so reiches Land wie wir sollte da mehr machen.“ Der Papst habe sehr positiv darauf reagiert.

Weiterlesen»

Huml: Maximal 1.500 Menschen in AEO unterbringen

„Unsere Zusage gilt“, mit diesen Worten beendet die Bamberger Landtagsabgeordnete Staatsministerin Melanie Huml (CSU) kursierende Gerüchte, laut denen in der AEO bald mehr als 1.500 Asylbewerber untergebracht werden könnten.

Weiterlesen»

Herrmann verteidigt das neue Polizeiaufgabengesetz

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann verteidigte das neue Polizeiaufgabengesetz: „Mit den Neuerungen im Polizeirecht können wir für mehr Sicherheit, stärkere Bürgerrechte und einen besseren Datenschutz sorgen.“ Die jüngst veröffentlichte Kriminalstatistik des Bundes habe gezeigt, dass Bayern das mit Abstand sicherste Bundesland sei: „Unsere Bürgerinnen und Bürger können hier erheblich sicherer leben, weil wir eine personell und technisch gut ausgestattete Polizei, aber auch moderne Polizeibefugnisse haben, die wir ständig den aktuellen Anforderungen anpassen.“

Weiterlesen»