CSU-Stadtratsfraktion für barrierefreies Buswartehäuschen in der König-Konrad-Straße

Die CSU Stadtratsfraktion fordert die Stadtverwaltung auf, an der Haltestelle König-Konrad-Straße ein barrierefreies Buswartehäuschen zeitnah zu errichten. Dies sei eine weitere Maßnahme, um Bamberg Schritt für Schritt barrierefrei zu machen. Gerade für ältere Menschen und Menschen mit Einschränkungen sei dies besonders wichtig.

(Bamberg) „Für ältere Menschen und Menschen mit Einschränkungen ist der öffentliche Personennahverkehr oftmals die einzige Form ihrer Mobilität,“ erklärte CSU-Stadträtin Anne Rudel. „Deshalb ist es dringend geboten, an der Haltestelle König-Konrad-Straße ein barrierefreies Buswartehäuschen zu erreichten,“ so Rudel weiter. Dies entspreche auch dem Wunsch vieler Anwohnerinnen und Anwohner des Babenberger Viertels.

Da der Stadtrat für den städtischen Haushalt 2017 200.000,– Euro für die Umgestaltung von Bushaltestellen zur Verfügung gestellt hat, sei dies eine sinnvolle und hilfreiche Maßnahme. „Außerdem kann damit die Stadtverwaltung zeigen, dass es ihr ernst ist, Bamberg schrittweise barrierefrei zu machen“ erklärte die CSU-Stadträtin abschließend.