Marina Scheinost einstimmig zur Vorsitzenden des Historischen Vereins Bamberg gewählt

Bürgermeister Dr. Christian Lange gratulierte der 1. Vorsitzenden des Historischen Vereins Bamberg Dr. Marina Scheinost zu ihrer einstimmigen Wahl am 16. Februar 2018 im Spiegelsaal der Harmonie.

Viele Menschen interessieren sich für die Geschichte der Stadt und der Region, in der sie leben und arbeiten. Wenn man mehr wissen will, als man auf den ersten Blick erkennt, ist der Historische Verein Bamberg der richtige Kreis für Bamberger.

Er beschäftigt sich mit der Geschichte des ehemaligen Hochstifts Bamberg von der Vorgeschichte bis zur Zeitgeschichte. Ihm gehören heute etwa 1000 Mitglieder an, mehr als jemals in den Jahrzehnten seines Bestehens – ein Zeichen für das wachsende Geschichtsbewußtsein unserer Zeit. Es zeigt aber auch, dass der Historische Verein dieses Interesse zu wecken und zu fördern versteht- mit Vorträgen und Exkursionen, Führungen und Ausstellungen, Versammlungen und Sprechabenden, nicht zuletzt durch seine Veröffentlichungen.

Am 8. Juli 1830 wurde der Verein auf Anregung König Ludwigs I. gegründet, um das damals neuerwachte Interesse an „vaterländischer Geschichte und Altertümern“ zu vertiefen. Vor allem die ersten 40 Jahre waren die „hohe Zeit“ der Schenkungen aus allen Bereichen der Bevölkerung: prähistorische Funde, Münzen und Medaillen, Handschriften und Bücher, Grafiken, Gemälde und Kunstgegenstände. Dadurch und auch durch Ankäufe des Vereins konnten viele kulturhistorisch wertvolle Dokumente vor dem Untergang bewahrt werden. Soweit es die Mittel des Vereins und die Großzügigkeit seiner Mitglieder und Förderer gestatten, versucht man das auch heute noch. Derzeit ist das vorrangige Anliegen das Konservieren und Restaurieren: in den letzten Jahren sind zahlreiche Objekte wiederhergestellt und damit vor dem endgültigen Zerfall gerettet worden.

Neben dem Bewahren stand jedoch von Anfang an bis heute die wissenschaftliche Forschung. Dies zeigen eindrucksvoll – neben einer Reihe von Einzelveröffentlichungen in der „Schriftenreihe“ – die „Berichte des Historischen Vereins Bamberg“ mit Beiträgen zahlreicher Forscher zur Geschichte des ehemaligen Fürstbistums Bamberg, heute die grundlegende historische Zeitschrift für das westliche Oberfranken.

Für einen geringen jährlichen Mitgliedsbeitrag bekommt man als Mitglied des Historischen Vereins Bamberg den umfangreichen wissenschaftlichen Jahresbericht kostenlos zugesandt.