SEN-Brief zur Landtagswahl 2018

Sehr geehrte Mitglieder der Senioren-Union Bamberg-Stadt, liebe Freunde!

Mit diesem Rundbrief wende ich mich an Sie/Euch im Auftrag der Landesleitung. Am 14. Oktober 2018 ist Landtags- und Bezirkstagswahl in Bayern. Sie stellen mit Ihren vier Stimmen auf vier Stimmzetteln die Weichen für die Zukunft im Freistaat. Sie tun es im Wahllokal oder vorab per Briefwahl:

Mit einer soliden Gesundheitsversorgung in Stadt und Land, einem hohen Niveau in der Inneren Sicherheit und großem Zusammenhalt in unserem Land. Wir als CSU wollen Respekt und Würde für die ältere Generation. Jeder Einzelne von Ihnen hat viel für unser Land geleistet – in der Kindererziehung, für den wirtschaftlichen Aufschwung und für den Zusammenhalt der Generationen. Mit der ganzen CSU sage ich Ihnen dafür herzlichen Dank!

Um wichtige Anliegen der älteren Generation kümmern wir uns. Mehr als andere stärken wir in Bayern die hochwertige medizinische Versorgung in Stadt und Land. Die Landarztquote und die neue Landarztprämie werden dazu beitragen, zusätzlich 1.000 Ärzte im ländlichen Raum zu gewinnen. Apotheken vor Ort und auf dem Land gehören zu einer flächendeckenden Gesundheitsversorgung. Dafür tun wir alles. Gezielte Strukturförderung brauchen auch die kleineren Krankenhäuser.Rekord- investitionen in den Krankenhausbau in Bayern helfen ihnen auch in der Zukunft. Eine qualitativ hochwertige und wohnortnahe medizinische Versorgung im ganzen Freistaat bleibt unser Ziel.

Wir in der CSU kümmern uns darum, dass die Rente für alle Generationen gerechter wird. Sie muss berechenbar und zuverlässig sein. Die Anerkennung von Erziehungszeiten, die dafür eingeführte Mütterrente ist unser Werk. Eben erst haben wir die Mütterrente II durchgesetzt. Weitere Verbesserungen in der Rente sind unser Ziel. Wertschätzung muss sich schließlich auch auszahlen!

Der gesellschaftliche Wandel zwingt muss auch veränderte Konditionen für Einzelne im Alter berücksichtigen. Darum steht bei der CSU die Pflege ganz oben auf der Agenda: Das Landespflegegeld mit 1.000 Euro pro Jahr für die Pflegebedürftigen gibt es nur in Bayern! Erstmals findet die die „unbezahlbare Pflege daheim“ echte Anerkennung. Auch die Pflegesituation gilt es zu verbessern: 1.000 neue Plätze in der stationären Pflege und 500 solche in der Kurzzeitpflege stehen für einen guten Anfang.

Niemand im ganzen Land bestreitet, dass Menschen in Bayern sicher leben. Das bedeutet Lebensqualität pur. Weil sich auch die Verhältnisse bei uns ständig ändern, kümmern wir uns Jahr für Jahr um die Anpassung des Stellenkegels bei Polizei und Justiz. Die neu geschaffene Bayerische Grenzpolizei hilft bei der Bekämpfung grenzüberschreitender Kriminalität und illegaler Migration. Das Sicherheitsniveau in ganz Bayern muss mustergültig bleiben!

Bayern ist unsere Heimat. Sie lebt von Traditionen, ebenso wie der einzigartigen Landschaft. Trotz aller Zukunftspläne muss das Lebensgefühl von „leben und leben lassen“ Bestand haben. Für unsere gültigen Werte und die offene Lebensweise stehen wir: Bayern muss liebenswert bleiben.

Ihre Stimmen dürfen nicht fehlen! Sie sind es, die bei der Briefwahl oder am 14.10. im Wahllokal das Bild der und von den Bayern für die nächsten fünf Jahre prägen. Ihre CSU will, dass der Freistaat stabil, sicher und für alle Altersstufen gerecht bleibt. Sie kennen unsere Bitte: Zweimal zwei Stimmen für Landtag und Bezirkstag – für die CSU!

Mit freundlichen Grüßen

Karl Heinz Burger (Kreisvors.), SEN Bamberg-Stadt