Silbernes Partnerjubiläum

Am Wochenende feiern Bamberg  und Feldkirchen ihr „Silbernes Partnerjubiläum“.  Im Sommer reiste ein 19-köpfiges Team rund um Bambergs Bürgermeister Dr. Christian Lange und Altoberbürgermeister Herbert Lauer in der Tiebelstadt an. Mit von der Partie waren auch die Vorsitzenden der Bamberger Krippenfreunde Marcus Gessner und Roland Haderlein. Der Verein stellte der Tiebelstadt für die jährliche Krippenausstellung stets Exponate zur Verfügung.

Seit einem halben Jahrtausend ist die Stadt Bamberg in Bayern durch den Wirkungsbereich des großen Bistums Bamberg in Feldkirchen historisch mit der Tiebelstadt verbunden. 1959 wurde diese Verbindung freundschaftlich – vor 25 Jahren wurde die Städtepartnerschaft schließlich offiziell.

In Bamberg, wo heute unter anderem kulturelle Veranstaltungen aber auch die Musikschule und Vereine Platz finden, wurde im Jahr 1993 mit dem Partnerschaftsvertrag die langjährige Freundschaft zwischen Bamberg und Feldkirchen, die 580 Kilometer trennen, manifestiert.

Bürgermeister Martin Treffner: „Wir von der Stadtgemeinde Feldkirchen sind sehr stolz darauf, dass wir 25 Jahre Partnerschaft mit der Weltkulturerbestadt Bamberg feiern durften. Eine tolle Gelegenheit, die bestehenden Beziehungen weiter zu vertiefen und die Basis für unsere Zusammenarbeit langfristig zu festigen. Seit Jahren findet nämlich nicht nur auf offizieller Ebene, sondern auch im kulturellen, sportlichen und im Bildungs- und Vereins-Bereich ein reger Austausch zwischen Feldkirchen und Bamberg statt.“