Viel Rückenwind für Bamberger CSU

(Bamberg) In der anstehenden Bundestagswahl erhält die Bamberger CSU viel Rückenwind aus der CSU-Familie. Zum einen erzielten die Bewerber des Bamberger Kreisverbandes bei den Neuwahlen des CSU-Bezirksvorstandes Oberfranken gute Ergebnisse. Zum anderen hat sich der CSU-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Joachim Herrmann, für den 25. August in Bamberg angesagt.

Am Wochenende haben die Delegierten des CSU-Bezirksparteitag in Münchberg den neuen Bezirksvorstand bestimmt. Für die Region Bamberg gab es dabei erfreuliche Ergebnisse: Sowohl Staatsministerin Melanie Huml (Bamberg-Stadt) als auch der Bamberger Bundestagsabgeordnete, Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Silberhorn, erhielten bei der Wahl zu stellvertretenden Bezirksvorsitzenden 124 Stimmen. Zum Vergleich: Die stellvertretende Vorsitzende der CSU-Landtagsfraktion, Gudrun Brendel-Fischer aus Bayreuth, vereinigte 120 Stimmen auf sich. Die Zweite Bürgermeisterin der Stadt Coburg, Dr. Birgit Weber, erhielt 108 Stimmen. „Ich freue mich über das gute Ergebnis unserer beiden Abgeordneten Thomas Silberhorn und Melanie Huml“, kommentierte der Vorsitzende der CSU Bamberg-Stadt, Dr. Christian Lange, der als Kreisvorsitzender in den Bezirksvorstand kooptiert wird, das sehr gute Ergebnis für die „Bamberger“.

Doch aus Sicht der Region gab es noch weitere erfreuliche Ergebnisse: Der Landtagsabgeordnete aus dem Landkreis Bamberg, Heinrich Rudrof, erhielt bei der Wahl zum Schriftführer 124 Stimmen. Bei den Beisitzern wurde neben den bisherigen Vorstandsmitgliedern Elke Ebertl (Hirschaid) und Thomas Brändlein (Zapfendorf) auch erstmals Gisela Schlenker aus der Stadt Bamberg gewählt. Damit gehören insgesamt 6 Mitglieder aus den CSU-Kreisverbänden Bamberg-Stadt und Bamberg-Land dem Bezirksvorstand an. Mit Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler, Landrat Johann Kalb und Bürgermeister Dr. Christian Lange erweitert sich deren Anzahl auf 9 CSU-Vertreter. „Dieses gute Abschneiden bedeutet Rückenwind für die ganze Region Bamberg“, merkte der Kreisvorsitzende der CSU Bamberg-Land, Staatssekretär Thomas Silberhorn, dazu an.

Dieser Rückenwind für die Bamberger CSU wird aber auch an einem weiteren Beispiel deutlich. Am Freitag, 25. August 2017, lädt der CSU-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, der Bayerische Staatsminister des Innern, Joachim Herrmann, voraussichtlich in die Alte Seilerei ein. Die Themen, die die Bamberger in erster Linie interessieren könnten, werden die Innere Sicherheit und der Ausbau der ICE-Strecke in Bamberg sein. Die CSU lädt alle Mitglieder und Freunde zu der Großkundgebung ein